Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Geltungsbereich
Die nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend „AGB“) von Abnehmen zum Idealgewicht (nachfolgend „Lizenzgeber“), gelten für alle Verträge über die Lieferung von Daten, die in digitaler Form hergestellt und geliefert werden (digitale Inhalte), die ein Verbraucher oder Unternehmer (nachfolgend „Lizenznehmer“) mit dem Lizenzgeber bezüglich der vom Lizenzgeber in seinem Online-Shop dargestellten digitalen Inhalte abschliesst.

Entgegenstehende Geschäftsbedingungen des Lizenznehmers werden auch ohne ausdrücklichen Widerspruch selbst im Falle der Lieferung nicht Vertragsbestandteil.

2. Angebot und Vertragsschluss

Die Angebote auf der Website des Lizenzgebers sind freibleibend und unverbindlich.

Der Lizenznehmer kann das Angebot über das im Online-Shop des Lizenzgebers integrierte Online-Bestellformular annehmen. Dabei schliesst der Lizenznehmer, nachdem er die ausgewählten Inhalte in den virtuellen Warenkorb gelegt und den elektronischen Bestellprozess durchlaufen hat, durch Klicken des Buttons, der den Bestellvorgang abschliesst, einen rechtlich verbindlichen Vertrag bezüglich der im Warenkorb enthaltenen Inhalte ab.

Vor verbindlicher Abgabe der Bestellung über das Online-Bestellformular kann der Lizenznehmer seine Eingaben laufend über die gängigen Tastatur- und Mausfunktionen korrigieren. Darüber hinaus werden alle Eingaben vor der verbindlichen Abgabe der Bestellung noch einmal in einem Bestätigungsfenster angezeigt und können auch dort mittels der üblichen Tastatur- und Mausfunktionen korrigiert werden.

Für den Vertragsschluss steht ausschliesslich die deutsche Sprache zur Verfügung.

Die Bestellabwicklung und Kontaktaufnahme finden in der Regel per E-Mail und automatisierter Bestellabwicklung statt. Der Lizenznehmer hat sicherzustellen, dass die von ihm zur Bestellabwicklung angegebene E-Mail-Adresse korrekt ist, sodass unter dieser Adresse die vom Lizenzgeber versandten E-Mails empfangen werden können. Insbesondere hat der Kunde beim Verwenden von SPAM-Filtern sicherzustellen, dass alle vom Lizenzgeber oder von diesem mit der Bestellabwicklung beauftragten Dritten versandten E-Mails zugestellt werden können.

3. Vertragsgegenstand

Vertragsgegenstand ist die Überlassung der vom Lizenzgeber angebotenen digitalen Inhalte an den Lizenznehmer in elektronischer Form.

4. Ausschluss des Widerrufsrechts
Verbrauchern steht grundsätzlich kein Widerrufsrecht zu.

5. Zahlung

Für die Rechtseinräumung an den jeweiligen Inhalten erhält der Lizenzgeber eine Pauschallizenzgebühr, die sich aus der Höhe der entsprechenden Artikelbeschreibung ergibt.

Die vom Lizenzgeber angegebenen Preise sind Endpreise und enthalten die entsprechende landesspezifische MWST.

Dem Lizenznehmer stehen verschiedene Zahlungsmöglichkeiten zur Verfügung, die im Web-Shop des Lizenzgebers angegeben werden.

Ist Vorauskasse vereinbart, ist die Zahlung sofort nach Vertragsabschluss fällig.

6. Lieferung

Die Lieferung der Inhalte erfolgt ausschliesslich in elektronischer Form: per E-Mail oder per Download von der Website des Lizenzgebers.

 7. Einräumung von Nutzungsrechten

An den gelieferten Inhalten räumt der Lizenzgeber dem Lizenznehmer das nicht ausschliessliche örtlich und zeitlich unbeschränkte Recht ein, die überlassenen Inhalte nur zu privaten Zwecken zu nutzen.

Eine Weitergabe der Inhalte an Dritte oder die Erstellung von Kopien für Dritte ausserhalb des Rahmens dieser AGB ist nicht gestattet – ausser wenn der Lizenzgeber einer Übertragung der vertragsgegenständlichen Lizenz an den Dritten zugestimmt hat.

Die Rechtseinräumung wird erst wirksam, wenn der Lizenznehmer den gemäss Ziffer 5 dieses Vertrages geschuldeten Betrag vollständig beglichen hat. Der Lizenzgeber kann eine Benutzung der vertragsgegenständlichen Inhalte auch schon vor diesem Zeitpunkt vorläufig erlauben. Ein Übergang der Rechte findet durch eine solche vorläufige Erlaubnis nicht statt.

8. Eigentumsvorbehalt

Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum des Lizenzgebers.

9. Salvatorische Klausel

Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen berührt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht. An die Stelle der unwirksamen Bestimmung tritt eine neue Bestimmung, die in ihrer wirtschaftlichen Auswirkung der unwirksamen Bestimmung möglichst nahe kommt.

10. Formvorschriften

Änderungen oder Ergänzungen der vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen sowie eines zwischen den Parteien geschlossenen Vertrages bedürfen zu ihrer Gültigkeit der schriftlichen Form. Dies gilt auch für einen allfälligen Verzicht auf das Erfordernis der Schriftform.

11. Anwendbares Recht

Es gelten die Bestimmungen des schweizerischen Rechts, auch wenn aus dem Ausland bestellt oder ins Ausland geliefert wird.

12. Gerichtsstand

Als Gerichtsstand wird ein schweizerisches Gericht nach Wahl des Lizenzgebers vereinbart